Keine Inhaberaktien mehr für die bulgarischen Gesellschaften

Ab dem 23. Oktober 2018 dürfen die Aktien der bulgarischen Aktiengesellschaften und Kommanditgesellschaften mit Aktien nur noch Namensaktien, d.h. ausgestellt auf den Namen einer bestimmten natürlichen oder juristischen Person, und keine Inhaberaktien mehr sein. Die Änderung wurde in Verbindung mit der Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum

Auszeichnung von International Advisory Experts für 2017

Petya Noycheva & Partner wurde bei International Advisory Experts (IAE) Awards 2017 in drei Kategorien ausgezeichnet: Handelsrecht, Vertragsrecht und geistiges Eigentum. Die jährlichen Auszeichnungen des IAE sind eine Anerkennung für Anwaltskanzleien, deren herausragende Erfolge und nachhaltiges Wachstum im vergangenen Kalenderjahr vor allem von ihren Kollegen und Konkurrenten anerkannt wurden.Die Kandidaten werden sowohl von der IAE-Untersuchungsabteilung

Die Verpflichtung einen Jahresabschluss im Handelsregister kundzumachen entfällt für Unternehmen, die keinerlei Wirtschaftstätigkeit ausgeübt haben

Ab Anfang 2018 traten die Änderungen in der Steuergesetzgebung in Kraft, wonach die Pflicht zur Kundgabe des Jahresabschlusses von Unternehmen, die im letzten Jahr keine Wirtschaftstätigkeit ausgeübt haben, entfallen ist. Anstatt Jahresabschluss müssen die Vertreter dieser Unternehmen eine Freiform-Erklärung kundmachen, mit welcher sie bestätigen dass das von ihnen vertretene Unternehmen keinerlei Wirtschaftstätigkeit im letzten Jahr

Änderungen bei den Stiftungen und Verbänden

Ab Anfang 2018 treten die Änderungen des Gesetzes über das Handelsregister und das Register der gemeinnützigen juristischen Personen in Kraft. Die Hauptänderung, die die Mitglieder und die Vertreter der Verbände und/oder Stiftungen betrifft, ist das Übertragen aller Register der gemeinnützigen juristischen Personen, wie Verbände und Stiftungen, von den Landesgerichten an die Eintragungsagentur. Diese Änderung bedeutet,

Änderungen des Bulgariaschen Handelsgesetzes, in Kraft vom 01.01.2017

Seit Anfang 2017 sind Änderungen des Bulgarischen Handelsgesetzes in Kraft, die alle Bulgarischen Gesellschaften mit beschränkter Haftung, einschlieβlich Ein-Personen-GmbH, betreffen. Ein wesentlicher Teil dieser Änderungen sind mit folgenden Beschlüssen der Generalversammlung verbunden: Aufnahme und Ausschluss von Gesellschafter; Zustimmung zur Übertragung von Gesellschaftsanteilen an Dritte (Nichtgesellschafter); Änderung des Stammkapitals (Herabsetzung und Erhöhung); Bestellung von Geschäftsführern; Erwerb